Mittwoch, 24. April 2013

Bemusterung !!

Endlich war es soweit... wir waren bei der lange ersehnten Bemusterung!!
Spannende 2 Tage lagen vor uns...:-)

Wir sind Sonntag Nachmittag schon angereist. Dadurch das wir gute 360 km Anreise hatten, haben wir von Gussek zwei Übernachtungen in einem Hotel, ca. 20km von Nordhorn entfernt, gebucht bekommen. So konnten wir Montag morgen pünktlich um 9:00 Uhr ausgeschlafen zur Bemusterung starten!

Man erwartete uns.... :-)

Erst einmal durften wir unser Mittagessen aussuchen, danach wurde uns unser Bemusterer vorgestellt.
Folgende Tagesplanung war vorgesehen:

Tag 1:
- Fassade
- Dach
- Innenwände
- Decken
- Haustüranlage
- Fenster
- Geschosstreppe
- Estricharbeiten
- Heizung

Tag 2:
- Sanitär
- Elektroplanung
- Sonstiges


Da wir die Maler- und Fliesenarbeiten, sowie Sanitärobjekte, Bodenbeläge und Türen bereits im Vorfeld schon aus dem Vertrag rausgenommen hatten, blieb uns mehr Zeit für alles Andere. Aber wie man ein schlüsselfertiges Haus innerhalb von 2 Tagen komplett bemustern soll, ist uns ein Rätsel. Wir waren so schon knapp mit der Zeit...

Hier ein paar Bilder aus der Bemusterung:

Klinker Livorna 1047

Alu-Eckelement mit Alu Fensterbank

Fensterbank "Micro Carrara"

Treppe 1/2 gewendelt (hier in Buche)

Braas Beton Dachpfanne granitfarben (links)

Berker Serie SI

Muster Treppenstufe in Eiche

Kera Haustür mit Seitenelement in Glas

Berker UP Radio "Touch" fürs Bad

Ein paar Punkte, die uns geärgert haben:
Thema Wintergarten: Bei Vertragsannahme wurde uns schriftlich mitgeteilt, dass dieser aus Holz ist. Gut dachten wir... ist das Haus ja auch!? Aber was Gussek wirklich damit meinte war, dass die Fensterelemente ebenfalls aus Holz sind, und nicht wie die anderen Fenstern aus Kunststoff. Auch gut... aber die Holzelemente werden im Standard in weiß geliefert. Dann kam die Frage, ob wir die Fenster im WiGa auch in der selben Farbe wie die restlichen Fenster haben wollen. Na klar!! Gut, aber das macht dann einen Mehrpreis von 1.670,- € !!!!!! Wie bitte!?!?! Das es dort zu einem Mehrpreis kommt, wurde uns weder von unserem Verkäufer gesagt, noch sonst irgendwann mal erwähnt. Und in der Baubeschreibeung steht es auch nicht!! Das ist schon krass....
Ziemlich heftig fanden wir auch den Mehrpreis der Treppe in Eiche, statt wie im Standard in Buche. Keilgezinkt beträgt dieser 1200,- €, in durchgehender Lamelle 2000,- €. Unser Verkäufer nannte uns hier, leider nur mündlich, einen ganz anderen Preis...:-(

Die Elektroplanung war recht anstrengend, aber Dank unserer guten Vorbereitung nach 3 Stunden (schon) erledigt. Probleme gab es hier ist hier bei der Beleuchtung. Ein LED - Spot in der Decke kostet bei Gussek 116€. Bei geplanten 18 Spots in verschiedenen Räumen ist man dann schnell bei 2000€, nur für die Beleuchtung!!! Da wir das im Vorfeld aber schon wussten, wollten wir die Decken-Spots vorbereiten lassen. Dies hatten wir vorab von der Elektro-Abteilung bei Gussek als machbar bescheinigt bekommen. Doch als wir das dann bei der Bemusterung ansprachen, wurde uns schnell klar gemacht, dass das so nicht geht. Schließlich würde man beim Einbau der Spots die Dichtheit des Hauses ruinieren!! Nach reichlicher Erklärung ja auch verständlich, aber warum wurde uns das vorher von der E-Abteilung anders erklärt. So mussten wir unter reichlich Zeitdruck die Beleuchtungsplanung in drei Zimmern ändern.........

Zu guter letzt bekamen wir das Bemusterungsprotokoll ausgedruckt. Dieses sollen wir in den nächsten 14 Tagen durcharbeiten und dort ggfl. noch Änderungen vornehmen. Nach diesen 14 Tagen gehts dann an die Werkplanung!


Hier noch ein Tipp von uns:
Alle Preise, die man mit dem Verkäufer oder Gussek direkt bespricht, sollte man sich immer schriftlich geben lassen. So konnten wir z.B. bei der Bemusterung vieles klären, ohne gleich wieder einen Aufpreis zahlen zu müssen! Das Wort "Gutschriften" kennt Gussek übrigens auch nicht...

Fazit:
Es waren zwei anstrengende aber auch sehr interessante Tage. Ungeplante Mehrpreise muss man leider mit einrechnen. Gussek lässt sich hier jedes noch so kleine Detail, was vom Standard abweicht, teuer bezahlen!
Alles in allem sind wir aber doch zufrieden und freuen uns nun umso mehr auf unser Häuschen, dass jetzt immer mehr Gestalt annimmt :-) !


Kommentare:

  1. Hallo zurück!

    Ich war schon ganz gespannt auf Euren Bericht und freue mich, dass Ihr ihn schon eingestellt habt.

    Das mit den Wintergarten-Fenstern ist ja echt sehr ärgerlich. Irgendwie scheint Gussek das Thema Wintergarten etwas stiefmütterlich zu behandeln, oder? Denn bei der Höhe des geplanten Wintergartens musstet Ihr ja auch schon gegen die Standard-Planung arbeiten. Merkwürdig.

    Eine Frage habe ich: Was muß man sich denn unter den Bemusterungspunkten Innenwände, Decken und Estricharbeiten vorstellen? Verstecken sich da noch "Aufpreisfallen"? Ich habe gar keine Vorstellung, was es hierzu zu besprechen gibt

    Danke vorab für eine Antwort!
    Beste Grüße
    Claha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claha,

    hier mal eine Antwort zu deinen Fragen:
    --Innenwände: Bei dem Punkt geht es hauptsächlich um Vormauerwände im Bad oder Brüstungswände, deren Abmaße und Positionen.
    --Decken: Hier geht es z.B. um die Verkleidung eines Unterzugs, Verstärkungen in der Decke für eine Inselhaube oder ob das Dach ausgebaut werden soll.
    --Estrich: Hier wird dir der "Vuno" Estrich angeboten. Der trocknet von unten nach oben! Damit kannst du nach 5 Tagen schon anfangen zu fliesen... Außerdem geht es um die Fußbodenaufbauhöhe und die geplanten Bodenbeläge. Zum Beispiel, wenn neben einem gefliesten Raum ein Raum sein soll, in dem Teppich liegen soll. Dann wird der Estrich unter dem Teppich soviel höher gemacht, dass du zwischen den Räumen keine Höhenunterschiede hast.
    Und ja, die Sache mit dem Wintergarten ärgert einen schon. Wenn man das so mitkriegt, könnte man meinen dass Gussek einem auf diesem Wege an die Geldbörse will...

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Infos!

    Zu dem Vuno-Estrich würde mich brennend interessieren, was der "Spaß" an Aufpreis kostet. Mögt Ihr das eventuell verraten?

    LG
    Claha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!!

      Der Vuno Estrich wird mit ca.5€ pro m² berechnet!!
      Wenn man die Fliesen von Gussek verlegen lässt, dann ist der Vuno Estrich automatisch mit im Preis drin.

      Viele Grüße

      Löschen
  4. Prima, dann wäre das bei uns also schon im Preis enthalten. Vielen Dank für die Auskunft!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Eigenleistung bei Maler- und Fliesenarbeiten. Ab wann genau können die Fliesenarbeiten gemacht werden? D.h. muss die Treppe erst stehen und dann die Fliesen? Bzw. wie ist das im Hauswirtschaftsraum? Da müssen ja auch erst die Fliesen rein, bevor die Geräte aufgebaut werden. Wie eng sind da die Timings bei Gussek? Ist das gut mit einer externen Firma koordinierbar?
    Danke für eine kurze Antwort!
    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sandra,

    genau können wir dir die Fragen nicht beantworten, da wir noch keinen Bauzeitenplan für den Innenausbau von Gussek haben. Diesen bekommt man erst, wenn das Haus gestellt ist.
    Aus anderen Bautagebüchen meinen wir aber zu wissen, dass wenn Gussek die Fliesenarbeiten ausführt, die Fliesen erst gelegt werden, bevor die Treppe gestellt wird.
    Wenn die Fliesenarbeiten bauseits ausgeführt werden, dann wird die Treppe schon deutlich früher aufgebaut, da Gussek ja auch so schnell wie möglich mit der Baustelle fertig werden will.
    Bei uns kommt der Technikraum ja in den Keller. Dort würden wir schon gerne Fliesen legen, bevor die Heizung und so kommt. Ob wir dazu jedoch zeitlich kommen, können wir jetzt auch noch nicht sagen.

    Viele Grüße,
    Frangi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frangi, vielen Dank für die Antwort und weiterhin gutes Gelingen beim Bau :o)
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die LED Einbauspots von ledsguenstig.de sehr gut und Preis & Leistunsgverhältnis stimmt auch.

    AntwortenLöschen
  9. Guten Tag, wir werden nächstes Jahr auch mit der Firma Gussek bauen. DIe Hausplanung steht soweit (Pappelallee umgezeichnet als 1 1/2 Geschosser). Nun würde uns der Punkt mit dem Wintergartenanstrich interessieren. Und zwar möchten wir gerne die Fenster aussenseitig wie auch den Wintergarten in anthrazit haben. Ich habe Ihren stolzen Mehrpreis gelesen, aber wie sieht es mit den restlichen Fenstern aus. Waren diese durch die zweigeteilte Farbe (innen weiss/aussen grau) auch mit einem Mehrpreis verbunden? Viel Spaß und Erfolg weiterhin bei Ihrem Projekt. Freundliche Grüße, Michael&Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michael und Corinna,

      wir hatten die außen farbigen Fenster von Anfang an mit in unserem Angebot mit drin gehabt.
      Wie hoch der Aufpreis dafür ist können wir daher gar nicht wirklich sagen.

      Viel Glück euch bei eurer weiteren Planung...

      Gruß Frangi

      Löschen